Philips Medical Systems

DIE GESCHICHTE VON PHILIPS MEDICAL SYSTEMS

Bei Philips Medical Systems stehen Gesundheit und Wohlbefinden im Vordergrund. 1891 gründeten Frederik Philips und sein Sohn Gerard das Unternehmen. Damals noch unter dem Namen Philips & Co. in Eindhoven (Niederlande). 1926 wurde die erste Niederlassung in Deutschland eröffnet. Ein Jahr später erfolgte der Einstieg in die Medizintechnik mit der Übernahme der Hamburger Firma C.H.F. Müller, die Anfang der 2000er-Jahre eine Produktionsstätte für Röntgenröhren wurde. In Hamburg liegt auch der deutsche Hauptsitz von Philips Medical Systems.

Im Jahre 2001 kaufte Philips die Medizintechniksparte Healthcare Solution Group (HSG) und die Medical Group auf und der HeartStart HS1 wird ein Produkt des Unternehmens. Global sind mehr als 1,3 Millionen Philips HeartStart AEDs im Einsatz.

Ein Jahr später brachte Philips Medical Systems eine weitere Produktinnovation auf den Markt, den HeartStart Home Defibrillator (HS1 AED). Dabei handelt es sich um einen automatisierten externen Defibrillator (AED), der von medizinischen Laien angewendet werden kann. Philips HeartStart Defibrillatoren werden weltweit von zahlreichen Kommunen und Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen (z. B. Bildung, Produktion, Einzelhandel, Finanzwesen, Transport, Gastronomie und Hotelgewerbe) eingesetzt.

Philips Medical Systems kann auf 130 Jahre Tradition zurückblicken

.

PHILIPs HeartStart HS1: Markenqualität zum Attraktiven Preis

Der Philips HeartStart HS1 überzeugt mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Der Philips HeartStart HS1 ist leicht zu bedienen und zuverlässig. Potenzielle Ersthelfer werden durch eine ruhige Sprachanweisung begleitet inkl. einer Anleitung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Das Gerät kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern eingesetzt werden. Durch seine leichten 1,5 kg ist ein müheloser Transport mit dem Philips HeartStart HS1 garantiert.

Das Gerät beurteilt mithilfe der SMART Analyse den Herzrhythmus. Durch das SMART Biphasic System wird Verabreichung der Defibrillationsenergie beurteilt. Beide Funktionen haben sich seit fast 25 Jahren in der klinischen Anwendung bewiesen.

Der Philips HeartStart HS 1 bietet eine lange Lebensdauer der Batterien: bis zu fünf Jahren bei der Lagerung und weiteren vier Jahren nach der Installation. Seine Batterie ermöglicht mindestens 200 Schocks (oder 4 Stunden Betriebsdauer). Regelmäßige Selbsttests gewährleisten seine Funktion im Bedarfsfall.

Mit der Schutzklasse IP21 ist der Philips HeartStart HS1 gegen groben Staub geschützt.

Häufige Standorte: Restaurants, Apotheken, Sportvereine, Einkaufszentren, Arztpraxen

Das Philips Produktangebot

Der Philips HeartStart HS1 überzeugt mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit klaren Sprachanweisungen und übersichtlichen Bedienelementen, wurde er für die Anwendung durch ungeübte Ersthelfer entwickelt.

PHILIPS HEARTSTART FRx

Im Jahre 2005 brachte Philips Medical Systems den Heartstart FRx AED auf den Markt. 

Durch die Life Guidance Funktion unterstützt der Philips HeartStart FRx Defibrillator den Ersthelfer mit intuitiven Sprachanweisungen und einer Anleitung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW).

Was den Philips HeartStart FRx besonders hervorhebt, ist seine Quick Schock Funktion. Es liegen weniger als 8 Sekunden zwischen der HLW und der Schockabgabe, was die Überlebenschance stark erhöht. Dieser Zeitraum ist weitaus kürzer als bei anderen AEDs dieser Klasse.

Außerdem hat dieser Defibrillator eine besonders robuste Schutzklasse (IP5X/IP5KX). Das bedeutet der Philips HeartStart FRx bietet besonderen Schutz gegen Wasser, Staub, Metall und Stöße/Erschütterungen.

Professionelle PAD-Sensoren messen den Körperwiderstand der zu reanimierenden Person und passen somit die Schockeigenschaften an. Im Notfall kann auch ohne Kinderschlüssel ein Kind reanimiert werden kann. 

Auch der Philips HeartStart FRx nutzt die SMART Analyse, sodass nur Schocks abgegeben werden, wenn diese tatsächlich vonnöten sind. Ein versehentliches Drücken der Schocktaste bleibt also wirkungslos.

Durch den Einsatz des Kinderschlüssels lässt sich der FRx einfach für die Anwendung bei Kindern vorbereiten (Zusatzausstattung).

Häufige Standorte: Fabriken, Feuerwehr, Bergwacht, Polizei, Frei- und Schwimmbäder, Seen, Baustellen, Lager

Der PHILIPS HEARTSTART HS1 UND FRx Produktportfolio

Sowohl der Philips HeartStart HS1 als auch der Philips HeartStart FRx erinnern den Ersthelfer, den Rettungsdienst zu rufen.

Weitere Informationen zu den Defibrillatoren, finden Sie über die folgenden Links:

Jetzt Beraten lassen

Senden Sie uns eine Nachricht

Wir melden uns umgehend bei Ihnen.